Color-Change durch Schütteln der Karte

Diese Technik ist sehr eindrucksvoll, da er auf dem ersten Blick wirklich wie echte reine Magie aussieht. Der Change ist nicht mit einem Deck möglich, das heißt, du kannst ihn nur mit den beiden Karten machen, die du mit einander austauschen willst (natürlich kannst du ein bisschen herumexperimentieren, sobald du die Technik beherrscht, aber ich werde ihn hier mit zwei Karten erklären). Zu Beginn kontrollierst du die Karte, mit welcher der Color-Change enden soll, an die zweite Stelle des Decks. Nun drehst du die oberste Karte um. Hier würde es sich zum Beispiel anbieten, den Zuschauer zu fragen, ob dies seine Karte sei. Wenn er verneint, machst du einen Double-Lift. Nun ist die End-Karte umgedreht unter der falschen Karte. Dieses kleine Kartenpaket hältst du nun in der Hand, aber an einer ganz bestimmten Stelle. Die eine der langen Kartenseiten liegt genau an der Falte, wo deine Finger beginnen. Die andere Seite ist dementsprechend etwa am Ende deiner Finger. So umschließt du die beiden Karten, achte dabei darauf, dass sie nicht verrutschen.

Die Bewegung ist nun folgende: du rollst die Hand leicht ein, berührst mit dem Daumen die Seite der Karten, welche an den Fingerspitzen war und drehst BEIDE Karten ganz einfach um.

Tipp: Um zu verhindern, dass der Zuschauer diese Bewegung sieht, nimm dir den provisorischen Namen des Color-Changes zu Herzen. Schüttle deine Hand leicht hin und her, dann bekommt das Ganze sogar etwas magisches.